When the Saints Swing Low

African American Spirituals and the story of Harriet Tubman

The conception of "When The Saints Swing Low" is to play plain, genuine melodies and tell the story of Harriet Tubman.

 Most of the tunes are African American Spirituals. Some of them I've known since childhood when I first started playing the guitar, others I discovered during my research for appropriate material.

 A few of the songs gravitate towards the folk and blues genre, and there is a transcription of a German hymn for bottleneck guitar. I deliberately elaborated the arrangements in an artless and rudimentary fashion to retain as much latitude as possible for the improvisations. 

 

 

 


Manipulated Guitar

„ Improvisation als ein Prozess des gleichzeitigen Suchen und Finden. Der Zufall als Ausdruck des Lebendigen und nicht Wiederholbaren

Gebrauchsgegenstände erfüllen eine bestimmte Aufgabe und weisen dennoch über ihre ursprüngliche Bestimmung hinaus.

Diese Entfremdung vom Zweck ist das Grundmotiv von „Manipulated Guitar“.

 Ich verwende Dinge aus Metall, Holz, Papier, Kunststoff etc. als Klangerzeuger. Die Gitarre selbst hat neben den eingebauten Tonabnehmern zusätzliche Mikrophone, die individuell angesteuert werden können. Mit Hilfe eines Hallgerätes und zweier Lautsprecher entsteht ein stereophoner Raum, in dem sich die Klänge innerhalb eines Spektrums von Nähe und Weite entfalten.

more



Proper Music

Proper Music ist ein Programm für Gitarre solo und realtime sampling devices (Loops, Delays). Ausgangspunkt der Kompositionen  ist ein musikalisches Idiom eines bestimmten Stiles, wie Jazz, Blues, Dodekaphonie, Noise oder Folklore. Diese klangliche Basis, also Jazz-Blues-Folktunes, Zwölftonreihen, Geräusche etc. werden nicht auf eklektische Weise rezitiert oder kommentiert sondern durch Dekonstruktion, Augmentation, Verschiebung und Verzerrung in eine neue Tonsprache transformiert. Komponierte Strukturen bilden das Gerüst, das die improvisatorischen Freiräume trägt. Durch den Einsatz von realtime sampling devices formen sich vielschichtige Texturen innerhalb einer Simultanität kontrastierender Ereignisse. Eine Gleichzeitigkeit von bereits Geschehenem und gerade im Augenblick Entstehendem. Dieser Effekt wird verstärkt durch die stereofone Verwendung zweier Gitarrenverstärker.

"Das Gehörte lässt sich nicht mehr eindeutig zuordnen. Die Wahrnehmung verschiebt sich und löst sich allmählich von der Vorstellung Klangerzeugung und Klangergebnis müssten unmittelbar zusammenhängen." (E. Rauscher, Main-Post) 

more


the perception of the concrete

Places, people we meet, our perceptions are mutually dependent, are individual and embedded in time. They turn into memories, which are not available at any time, which are popping up randomly, which are telling their stories, sometimes even a new story.

Presumably, I got going with these songs due to Covid 19.

Sure I know, this music would never have been possible without Charlie Parker.

more